Züchtertag 2018 - LV Baden Rassegeflügel

Direkt zum Seiteninhalt

ZÜCHTERTAG 20182. SEPTEMBER IN ST. MÄRGEN

Hervorragendes Ambiente beim 16. Badischen Züchtertag in St. Märgen


Die Schwarzwaldhalle in St. Märgen war ein hervorragendes Ambiente für den 16. Züchtertag des Landesverbandes Baden, der am 2. September stattfand. Rund 150 badische Züchter fanden den Weg in das idyllisch gelegene Schwarzwalddorf und wurden vom 1. Vorsitzenden Andreas Saier und den Mitgliedern der „Kleintierfreunde St. Märgen“ herzlich empfangen. So konnte der LV-Vorsitzende Walter Weisser in seiner Begrüssung den stellvertretenden Bürgermeister Thomas Mark und von der Uni Hohenheim Herrn David Kohnke, alle anwesenden Bundes- und Landesehrenmeister, die heutigen Referenten sowie alle LV-Mitglieder willkommen heissen.
 
Entschuldigt hatten sich das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, die Ehrenvorsitzenden Günter Wesch und Hermann Lenz, Konrad Lienhart, Franz-Olaf Singer, Dieter Weingärtner und Edgar Rapp.
 
Thomas Mark überbrachte die Grüsse der Gemeinde und stellte mit kurzen Worten den Ort St. Märgen vor, der 900 Jahre alt geworden ist und lud die Zuhörer ein, den Ort zu besuchen und auch die dortige Restauration zu geniessen. In seiner Funktion als Vertreter der Geflügelfachleute der Uni Hohenheim sprach Herr David Kohnke  in seinem Grusswort über die Forschung  des Zweinutzungshuhns (Landwirtschaft  und Kleintierhaltung) und dankte für die Einladung. Der Gastgeber Andreas Saier dankte allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und stellte seinen sehr aktiven Verein vor.
 
Als Erster sprach Walter Weisser über die neuen Datenschutzverordnungen, die wohl in allen Vereinen eine grosse Verunsicherung hervorgerufen haben. Er zeigte einen Mustertext, der in einem Aufnahmeantrag und im Meldebogen eingebracht werden muss. Ausserdem soll in einem Ortsverein das vom Züchter unterschriebene Formblatt des BDRG mit der Einwilligung zur Veröffentlichung von personenbezogenen Daten deponiert bleiben, damit im Bedarfsfall von allen Ebenen darauf zurückgegriffen werden kann.
 
Der Landeszuchtwart und PV-Vorsitzender Uwe Maurer informierte die Züchter über die neuesten Standardbestimmungen in Bezug auf Gewichtsangleichung und neue Farbbezeichnungen. Walter Weisser klärte über die Bezuschussung des Landes zur Erhaltung der Biodiversität  auf und über die Antragstellung für Baumassnahmen in der Geflügelhaltung.  Der neue LV-Jugendleiter Günter Endres zeigte den Zuhörern neue Wege, um Kindern und Jugendlichen die Geflügelzucht näherzubringen und sie zu motivieren, im Verein selbst mitzuwirken. Karl-Heinz Döring sprach im Namen seiner Frau über die Ringverteilung. Nach der Mittagspause mit sehr gutem Essen sprach Paul Vogt über Ziergeflügel und zeigte in einem interessanten Diavortrag die verschiedenen Ziertaubenarten. Dr. Michael Götz referierte über Jungtaubenkrankheiten und über das Impfen beim Geflügel, um die Verunsicherung der Züchter zu den einzelnen Ausstellungen etwas zu mildern. In jedem Fall sollen die Vorschriften der AL jeweils beachtet werden. Beim anschliessenden Programmpunkt konnten die Züchter noch Fragen an den Landeszuchtwart Maurer und den Tierschutzbeauftragten Dr. Götz stellen.
 
Resümee: Alles in allem war es wieder ein harmonischer Züchtertag mit vielen hilfreichen Informationen. Walter Weisser dankte zum Schluss dem Landeszuchtwart und PV-Vorsitzenden Uwe Maurer für die Zusammenstellung des Programms zum Züchtertag und bei allen Referenten sowie dem veranstaltenden Verein „Kleintierfreunde St. Märgen“ für die Durchführung und die hervorragende Bewirtung.                           
Präsentationen beim
Züchtertag 2018

Im Rahmen des Züchtertages hielt Landesvorsitzender Walter Weisser zwei Vorträge zu den Themen "EU-Datenschutzgrundverordnung" und "Informationen vom Landesverband".

Nachfolgend die beiden Präsentationen zur Ansicht:





Zurück zum Seiteninhalt